Sie befinden sich hier: Startseite » Lexikon » Lexikon

 

Lexikon

Adsorption

festhalten anderer Moleküle oder Ionen an der Oberfläche, ist diese reversibel also rückgängig zu machen nennt man sie Resorption.

zurück


Aggregatzustand

Der Aggregatzustand gibt an, in welchem Zustand sich ein Stoff befindet, bei einer bestimmten Temperatur.
Diese Zustände wechseln bei Änderung der Temperatur.

zurück


Aktivkohle

Sie besteht aus Grafit feinzerschlagener oder schwammartig poröser (Porengröße 1-50 nm), dadurch kommt es zur Oberflächenvergrößerung, daraus folgt das Adsorptionsvermögen wird erhöht.
Bei Magen-Darmbeschwerden und inneren Vergiftungen oral aufgenommen, danach muss salinisches Abführmittel gegeben werden (Magnesiumsulfat, Natriumsulfat), auf keinem Fall sollten Organische Substanzen gegeben werden, weil sie die Giftstoffe in den Blutkreislauf transportieren.

zurück


Alanate

Doppelhydride des Aluminiums vom allgemeinen Typ Me (AlH4) n, wobei "Me" ein n-wertiges Metall bedeutet;
z. B. Lithiumalanat (Lithiumaluminiumhydrid), Li(AlH4), hergestellt aus Lithiumhydrid und wasserfreiem Aluminiumchlorid;
wichtiges selektives Reduktionsmittel in der organischen Chemie, reduziert z. B. Carbonsäuren zu primären Alkoholen, weiterhin dient es zur Herstellung anderer Alanate.

zurück


Avogadro

Avogado, Amedeo, Conte di Quaregna, 9.8.1776 - 9.7.1856, italienischer Naturforscher; stellte 1811 das Gesetz auf, dass gleiche Volumina verschiedener Gase bei gleichem Druck und gleicher Temperatur gleich viele Moleküle enthalten.

zurück


Elektronegativitätswert

Ist die Kraft und Größe eines Atoms, Elektronen anzuziehen und zu binden. Die Kraft geht vom Kern aus. Der Elektronegativitätswert ist eine berechenbare Größe bzw. Wert.
Er gibt Auskunft darüber wie ein Element reagiert: Nichtmetalle haben einen hohen Elektronegativitätswert und nehmen Elektronen auf. Wobei Metalle einen niedrigen Elektronegativitätswert besitzen und Elektronen abgeben.

  Na Mg H C Br N Cl O F
nach Pauling 0,9 1,2 2,1 2,5 2,8 3,0 3,0 3,5 4,0
relativ 0,32 0,48 0,84 1 1,12 1,20 1,20 1,40 1,60

zurück


essentiell

lebensnotwendig

zurück


flüchtig

Eine Verbindung, ein Stoff oder aber auch ein Gemisch verdunstet schnell.
Gefäße mit diesem meist flüssigen Inhalt immer gut verschloßen halten!

zurück


Getter

Getter sind Stoffe die zur Gasbindung, vor allem auf chemischen Wege befähigt sind, binden andere Gase.

zurück


Hybridisierung

Vermischung energetisch ungleichartiger zu energetisch gleichen Orbitalen.

Die Außenelektronen müssen energetisch gleich gemacht werden.

es ist also eine Überlagerung

s - Orbital + p - Orbital sp - Hybridorbital
Es entstehen zwei sp Hybridorbitale
und dabei steigt die Stabilität

Die vier Außenelektronen des Kohlenstoff Atoms haben jetzt einen gleichen Energiegehalt und sind stabieler.

zurück


kubisch-raumzentrierte Gitter

Das bedeutet, es entstehen zwei Würfelgitter die ineinandergestellt werden.
an dem Beispiel Caesiumchlorid möchte ich es erklären, stellt euch ein Caesium-Ion vor mit der Bindung zum Chlor-Ion, nun kristallisiert das Caesiumchlorid und es entstehen noch Bindungen zwischen den einzelnen Caesium-Ionen an welchen je ein Chlor-Ion hängt. Es entsteht ein räumliches Gitter aus Caesium-Ionen worin sich schräg versetzt das räumliche Gitter aus Chlor-Ionen bildet.

zurück


Methämoglobinbildner

Methämoglobin entsteht aus Hämoglobin. Aus dem 2wertigem Eisen des Hämoglobins, welches das Zentralatom ist, wird 3wertiges Eisen gebildet und dieses kann keinen Sauerstoff binden, somit ist kein Sauerstofftransport möglich. Das Lebewesen stirbt durch inneres Ersticken.

zurück


Ödeme

Bei Verätzungen von Organen, werden die entstehenden Hohlräume mit Wasser ausgefüllt.

zurück


störiometrisches Rechnen

zurück


störiometrische Wertigkeit

Ist die Wertigkeit des Metalls, Sie ist nicht Vorgegeben ,sondern kommt immer auf die Verbindung an. Zum Beispiel ist Eisen in der Verbindung mit Chlorid (FeCl3) dreiwertig und in der Verbindung mit Sauerstoff (FeO) zweiwertig.

zurück