Sie befinden sich hier: Startseite » allgemeine Chemie » Oxidationszahl

Oxidationszahl

Oxidationszahlen

Oxidationszahl

ist die Angabe, welche Ionenladung ein Teilchen in einer Verbindung hätte, wenn die Verbindung aus einfachen Ionen aufgebaut wäre.
Ist die gedachte oder tatsächliche Ladung eines Teilchens einer Substanz.

Die Oxidationszahl ist gleichzusetzen mit der Ladung des Teilchens
z.B. bei dem Soff MgO hat das Magnesium-Ion die Oxidationszahl +2 und der Sauerstoff -2

Für Oxidationszahlen gibt es folgende Regeln

es gilt für die Festlegung Beispiel
Oxidationszahl= ± 0 ± 0   ± 0
Cu,     Cl2
   
Oxidationszahl = stöchiometrische Wertigkeit +2  -2
Cu O
Oxidationszahl meist = +1 +1 -2
H2 O
Oxidationszahl meist = -2
Oxidationszahl = Ladung des Ions +1     -1
Na+;  Br-
Summe aller Oxidationszahl = Ladung des Ions -3 (4×)+1
N    H4+
Summe aller Oxidationszahlen
= ± 0
+4  (2×)-2
C    O2
Summe aller Oxidationszahlen
= ± 0
-3  (3×)+1
C    H3

Beispiele für das Setzen von Oxidationszahlen:

CO32- das Sauerstoff-Ion ist laut Regel -2. Also lässt sich ausrechnen, dass das Kohlenstoff-Ion +4 ist, weil das Ion (CO32-) die Oxidationszahl -2 haben muss
   
H3PO4 Als erstes immer die Oxidationszahlen von den Teilchen bestimmen, die laut Regel festgelegt sind. In diesem Fall der Sauerstoff, er bekommt -2 und der Wasserstoff er bekommt +1. Somit bleibt für das Phosphor-Ion +5 übrig, da die Verbindung insgesamt neutral ist, also ±0 als Summe aller Oxidationszahlen erscheinen muss
Anzeige
Full Banner Webhosting