Sie befinden sich hier: Startseite » chemisches Rechnen » Arsen

Arsen

Vorkommen

  • Kommt in der Natur als Begleiter des Schwefels vor.
  • Als Verunreinigung von Substanzen, welche unter Verwendung von Schwefel oder Schwefelsäure hergestellt werden.

Eigenschaften

  • sprödes, pulverisierbares Metall
  • Die Arsen-Verbindungen sind sehr Toxisch, so wurde Arsen-(III)-oxid als Mittel für Giftmorde angewandt. (tödliche Dosis:60-120mg)

Arsen(III)-Verbindungen

Arsenwasserstoff

Arsin
AsH3

Eigenschaften

  • farbloses, gasförmig, nach Knoblauch riechend
  • sehr giftig
  • Unter Wärmeeinwirkung spaltet es sich zu Arsen und Wasserstoff auf, Diese Reaktion wird zum Nachweis von Arsen genutzt.

Herstellung

Aus Arsenverbindungen durch Einwirken von Wasserstoff
As2O3 + 6 Zn + 12 HCl 2 AsH3 + 3 H2O + 6 ZnCl2
Die Arsenverbindungen werden zu Arsin reduziert um sie Nachzuweisen.
Denn Arsin liefert mit Quecksilber(II)-bromid (HgBr2) orangefarbige Reaktionsprodukte.

Arsen(III)-oxid

Diarsentrioxid
As2O3

Eigenschaften

  • Läst sich leicht zu elementarem Arsen reduzieren

Verwendung von Arsenverbindungen

  • In der Chemotherapie haben sie eine historische Bedeutung
  • In der Mikroelektronik sehr wichtig
Anzeige