Sie befinden sich hier: Startseite » chemisches Rechnen » Aluminium

Aluminium

Aluminium ist ein echtes Metall und bildet Aluminiumhydroxid

Eigenschaften

Sehr geringe Dichte, silbrig glänzendes Metall, neigt zur Passivierung, unedles Metall.
(Wie edel ein Metall ist ergibt sich daraus mit wie viel Kraft das Atom Elektronen an sich reizen kann und mit wie viel Kraft es seine Elektronen behalten kann.

Verwendung

In der Technik: Flugzeugbau, Alufolie, Salbentuben
In der Pharmazie: Pflaster mit Aluminiumbedampfung
(Es klebt nicht auf der Wund fest, leichte Desinfizierung der Wunde durch Oxide und Hydroxide)

Aluminiumverbindungen

Aluminiumoxid

Al2O3

Im Arzneibuch ist das wasserhaltige Aluminiumoxid genannt:

Algetrat

Wird als Antazidum Genutzt. (Antazidum ist ein Arzneimittel, zur Beseitigung von Überschüssiger Magensäure)

Hergestellt aus Aluminiumhydroxid Al(OH)3

Al(OH)3 wird geglüht, und es entsteht Al2O3 durch Wasserentzug.

Al(OH)3 - H2O 2 AlO(OH) - H2O Al2O3 durch glühen

Aluminiumhydroxid ist ein Ampholyt

Reaktion als Säure (Hydroxidionenakzeptor)
Al(OH)3 + NaOH Na[Al(OH)4] Natriumtetrahydroxoaluminat

Reaktion als Base (Protonenakzeptor)
Al(OH)3 + 3 HCl AlCl3 + 3 H2O

Herstellen von Aluminiumhydroxid

AlCl3 + NaOH 3 Al(OH)3 + 3 NaCl

Nachweis für Aluminium-Ionen

Mit gepufferter Ammoniak-Lösung entsteht ein Niederschlag, welcher in Ammoniak unlöslich ist sich aber in Säuren oder in Natriumhydroxid löst.

Aluminiumsulfat

Aluminii sulfas  Al2(SO4)3 · 18 H2O
Eigenschaften
  • lösliches Salz
Verwendung
  • Eingesetzt als Gurgelmittel und Wundspülmittel in einer 2% Lösung
  • Zur Herstellung von essigsaurer-Tonerde
Herstellungsweg essigsaure-Tonerde
Al2(SO4)3·18 H2O + 3 CaCO3 Al2(OH)4CO3 + CaSO4·3 H2O + 2 CO2 + 10 H2O

Al2(OH)4CO3 + 4 CH3COOH 2 Al(OH)(CH3COO)2 + CO2 + 3 H2O

essigsaure-Tonerde stabilisiert durch Weinsäure
  • Es wird eingesetzt bei Sportverletzungen in Umschlägen und in Nasensalzen

Aluminiumkaliumsulfat

AlK(SO4)2 ·12 H2O      Alaun oder Alumen

Es gehört zu der Gruppe der Doppelsalze auch Gruppe der Alaune Genannt.

Verwendung
  • Als Adstringens zur Blutstillung (in Alaunstiften)
  • In Deo-Kristallen (es kann zu Unverträglichkeitsreaktionen kommen, deshalb sind sie sehr umstritten)
  • Es kann zu Eiweißgerinnung kommen, dadurch entstehen Verätzungen.

Aluminiumchlorid-hexahydrat

AlCl3 ·6 H2O
Eigenschaften
  • Adstringierend und eiweißfällend
Verwendung
  • Verwendet als Adstringens
   AlCl3 ·6 H2O      in einer Hydrolyse
AlCl3 + 3 H2O Al(OH)3 + 3 H+ + 3 Cl- saure Reaktion, Lösung reagiert sauer

Antazida

Al2O3
AlPO4
Mg-Al-Hydroxid
Al(OH)3
Mg-Al-Silicate
Schichtgitter Verbindungen
Al(OH)3 ·CaCO3
Anzeige