Sie befinden sich hier: Startseite » Organische Chemie » aliphatische Kohlenwasserstoffe

aliphatische Kohlenwasserstoffe

Definition:

Aliphatische Kohlenwasserstoffe bestehen nur aus Kohlenstoffatomen und Wasserstoffatomen, dabei sind die Kohlenstoffatome kettenförmig angeordnet.

Einteilung:

nach der Struktur:

  1. n-KW (normal)   z.B. n-Butan, Kohlenstoffatome sind unverzweigt
  2. iso-KW; i-KW    C-Atome sind verzweigt angeordnet

nach Art der Bindung:

  1. Alkane   C - C   -Einfachbindungen
  2. Alkene   C = C   -Doppelbindung
  3. Diene, Triene, Polyene    zwei, drei oder mehrere Doppelbindungen
  4. Alkine   C ≡ C    -Dreifachbindung

Alle bilden homologe Reihen und unterscheiden sich durch die Grundformeln:

Alkane Cn H2n+2 z.B.   C6 H14 mehr...
Alkene Cn H2n z.B.   C6 H12 mehr...
Alkine Cn H2n-2 z.B.   C6 H10 mehr...

nach Alkylresten:

  1. von Alkanen: Alkyle
    Cn H2n+1   (je ein Mal Wasserstoff weniger)

  2. von Alkenen: Alkene
    Vinyl-   H2C=CH-   (Ethenyl-)
    Allyl-   H2C=CH-CH2-   (Prop-2-enyl)
    Crotyl-   H3C-CH=CH-CH2-   (But-2-enyl)
  3. Namenzusammensetzung:

                           Prop-2-enyl
                                     
    weil es von Propen kommt           Endung
                      Position der Doppelbindung
    
  4. von Alkinen: Alkine
    H2C-CH2-C≡CH   (But-1-inyl)

Das Bedeutet an der einen, freien Kohlenstoffbindung hängt immer noch ein Rest!

Nomenklatur:

Stamm (Anzahl der Atome) + Endung
1 C-Atom:   Meth- Kohlenwasserstoffe mit
Einfachbindung: -an
Doppelbindung: -en (bzw. -ylen)
Dreifachbindung: -in
2 C-Atome: Eth-
3 C-Atome: Prop-
4 C-Atome: But-
5 C-Atome: Pent-
6 C-Atome: Hex-
7 C-Atome: Hept-
8 C-Atome: Oct-
9 C-Atome: Non-
10 C-Atome: Dec-

Stellungen der Doppelbindungen können unterschiedlich sein!

  |   |   |   |   |
- C = C - C = C - C -       konjugiert
                  |

  |   |   |   |   |
- C = C - C - C = C -       isoliert
          |

  |       |   |   |
- C = C = C - C - C -       kumuliert 
              |   |

Vorkommen von aliphatischen Kohlenwasserstoffen:

Zum Beispiel: Erdöl, Erdgas, Erdwachs

Natürlich kommen immer nur Alkane vor, keine Alkene und Alkine weil sie sehr instabil sind!

Erdöl: Synthese Ausgangsstoff für Baustoffe, Kunststoffe, Arzneimittel und zur Energiegewinnung. Wegen dessen langen Kohlenstoffketten.
  • Kohlenwasserstoffgewinnung zur Arzneistoffherstellung aus Erdöl und Erdgas, durch fraktionierte Destillation (=Stufenweise), durch Kondensation in den einzelnen Temperaturschichten
  • Petrolchemie: Grundstoffe für die Synthese werden aus Erdöl isoliert
  • Carbochemie: Grundstoffe für die Synthese werden aus Kohle isoliert
Anzeige